22:22 27 November 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 829
    Abonnieren

    Die russische Kriegsmarine hat bei einer Schießübung in der Ostsee ein Seegefecht simuliert. Dabei wurden ein „feindlicher“ Schiffsverband sowie eine Flugzeugstaffel „vernichtet“, wie das Presseamt des Wehrbezirks West mitteilte.

    Raketenschiffe haben der Ostseeflotte See- und Luftziele angegriffen, die feindliche Kriegsschiffe und Flugzeuge imitierten, hieß es. Parallel dazu hat die Nordflotte in der Barentssee das Bekämpfen von Seeminen geübt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Im Fall einer Wahl zum Bundeskanzler: Scholz will Kabinett weiblicher machen – Netz spottet
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Ostsee