10:16 06 Juni 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    243422
    Abonnieren

    Ein russisches Kampfflugzeug vom Typ Su-27 ist letzten Dienstag über neutralem Ostsee-Gewässer laut dem Pentagon-Sprecher Mark Wright gefährlich nah an ein US-Aufklärungsflugzeug herangeflogen.

    „Am Morgen des 7. April wurde eine US-amerikanische RC-135U bei einem Patrouillenflug im internationalen Luftraum von einer russischen Su-27 gefährlich nah und unprofessionell  abgefangen“, teilte Wright RIA Novosti mit. Ihm zufolge wollen nun die USA diesen Vorfall über offizielle diplomatische Kanäle behandeln.

    Das russische Jagdflugzeug sei bis auf sechs Meter an die amerikanische Maschine herangeflogen und habe dadurch das Leben der amerikanischen Piloten in Gefahr gebracht, berichten US-Medien. Es wird vermutet, dass die US-Maschine einen Flug zur Überwachung russischer militärischer Aktivitäten im Westen Russlands und in der Ostsee-Exklave Kaliningrad absolvierte.

    Russlands Verteidigungsministerium hatte mehrmals erklärt, dass alle Flüge der russischen Luftwaffe in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Flugregeln für neutrale Gewässer und ohne Verletzung des Luftraums anderer Staaten erfolgen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Antidiskriminierungsgesetz „umgehend kippen“: Polizisten aus NRW wollen nicht mehr nach Berlin
    Tags:
    Su-27, Pentagon, Kaliningrad