SNA Radio
    Panzir T-90

    Vizeverteidigungsminister: Russlands neue Militärdoktrin bedroht Westen nicht

    © Sputnik / Alexei Kudenko
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 9510
    Abonnieren

    Russlands erneuerte Militärdoktrin, die Präsident Putin im Dezember gebilligt hat, stellt keine Bedrohung für den Westen dar, wie der russische Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow sagte. Einer der Gründe für ihre Erneuerung sei das Streben der USA, in internationalen Angelegenheiten zu dominieren.

    Einerseits bemühen sich die USA, die Welt unverändert bleiben zu lassen, in internationalen Angelegenheiten zu dominieren und keine für sie unerwünschte Entwicklung zuzulassen. „Zum anderen lehnen die Befürworter eines multipolaren Entwicklungsmodells eine solche Gestaltung der Welt ab“, äußerte Antonow in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit RIA Novosti.

    Die Neufassung der Militärdoktrin sei an die Veränderungen angepasst, die seit 2010 im Sicherheitsbereich erfolgt seien, so Antonow weiter.
    Das Dokument enthalte eine eingehende Analyse der militärpolitischen Lage in der Welt, wo  in den zurückliegenden Jahre eine ganze Reihe von „bunten“ Revolutionen, der Bürgerkrieg in der Ukraine, zunehmende Terroraktivitäten, ein „Aufblühen“ der Terrormiliz Islamischer Staat und noch anderes mehr zu beobachten seien. All das zwinge die Weltgemeinschaft, unter ängstlicher Unruhe zu leben.

    „Ist es denn möglich, nach diesen Leitsätzen zu behaupten – wie es unsere Opponenten oft tun —, dass die Neufassung der Militärdoktrin westliche Staaten bedroht? Natürlich nicht“, betonte Antonow. Es handle sich dabei um ein sehr ausgewogenes und durchdachtes Dokument, das den Verteidigungscharakter der russischen Militärpolitik betont. Es enthalte eine ganze Reihe konkreter Schritte zur Festigung des Friedens und der guten Nachbarschaft.

    Russland hatte Ende Dezember eine Neufassung der Militärdoktrin angenommen, in der erstmals die Interessen Russlands in der Arktis, die Bündnisbeziehungen zu den ehemaligen georgischen Provinzen Abchasien und Südossetien sowie die Bedrohung durch ausländische private Militärunternehmen ihren Niederschlag gefunden haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neue Militärdoktrin: Russland stuft USA als Bedrohung ein
    Pentagon: Russlands neue Militärdoktrin wird geprüft
    Neue Militärdoktrin: Russland sieht Nato weiter als Gefahr
    Putin fasst Militärdoktrin neu – Atomwaffeneinsatz zur Verteidigung möglich
    Tags:
    Revolution, Militärdoktrin, Anatoli Antonow, Wladimir Putin, Ukraine, Arktis, USA, Russland