23:57 28 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    350437
    Abonnieren

    Die USA sind besorgt über die neuesten Kampfjets Russlands und Chinas und bauen nun selber an einem Jagdflugzeug der 6. Generation, um der Т-50 und der J-20 Paroli zu bieten, schreibt Dave Majumdar im US-Magazin „National Interest“. Die Т-50 PAK-FA und die Chengdu J-20 nennt der Militärjournalist die fortschrittlichsten Kampfflugzeuge der Welt.

    Die T-50 und die J-20 seien am besten gegen die aktuellen Bedrohungen gerüstet und dadurch den westlichen Pendants wie dem Jagdbomber F-35C (Lockheed Martin) oder dem schiffgestützten Jäger F/A-18E/F Super Hornet (Boeing) weit überlegen. Nur die F-22 Raptor (Lockheed Martin, Boeing) könnte sich mit dem russischen und dem chinesischen Jet messen.

    „Wenn du die russische T-50 oder die chinesische J-20 mit ihrer modernen Raketentechnik siehst, wird klar, dass unsere (die amerikanische – die Red.) Überlegenheit schwindet“, wird ein ranghoher Vertreter der US-Rüstungsindustrie zitiert. Um mithalten zu können, müssten die US-Hersteller in ihrem künftigen Jagdflugzeug Wendigkeit mit Schlagkraft kombinieren – laut „National Interest“ eine gar nicht so einfache Aufgabe.

    Der Mehrzweckjäger T-50 (auch als PAK FA bekannt) aus der Produktion des Flugzeugbauers Sukhoi hatte im Januar 2010 seinen Jungfernflug absolviert und soll 2016 in Serienproduktion gehen. Die T-50 ist der bisher einzige völlig neue russische Kampfjet ohne Anlehnungen an den sowjetischen Flugzeugbau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Neuer russischer Kampfjet T-50 fängt bei Testflug Feuer
    Russische Luftstreitkräfte testen neuesten Kampfjet T-50
    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Syrien: Welchen Panzer ein Guerilla auch trifft – es ist ein T-90
    Tags:
    J-20, Jäger F/A-18E/F Super Hornet, Jagdbomber F-35C (Lockheed Martin), T-50-Kampfjet, Sukhoi-Konzern, USA, Russland