02:54 25 März 2017
Radio
    A-50 Mainstay Awacs-Aufklärer

    Moskau: Nato-Aktivitäten an Russlands Grenzen erheblich zugenommen

    © Sputnik/ Skryinikov
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 727019131

    Moskau beobachtet stark zunehmende Nato-Aktivitäten an seinen Grenzen, wie der russische Botschafter bei der Allianz, Alexander Gruschko, am Mittwoch sagte.

    Die Zahl der Flüge insgesamt und die der Luftwaffe der Nato-Mitglieder in den Regionen, die an Russland und Weißrussland grenzen, habe sich 2014 auf 3000 verdoppelt, äußerte Gruschko am Mittwoch im russischen TV-Sender Rossija 24.

    Die Zahl der Flüge von US-Aufklärungsflugzeugen sei  von 22 im Jahr 2013 auf 140 im Jahr 2014 gestiegen.

    Awacs-Aufklärer fliegen sehr aktiv über Rumänien, Polen und dem Schwarzen Meer. 2014 habe es 460 Awacs-Einsätze gegeben.

    „Die Nato sollte sich nicht wundern, dass wir ihre Flugzeuge begleiten und abfangen, um zu klären, welche Aufgaben sie fliegen. Dies umso mehr, da es nahe unserer Grenze geschieht“, fügte er hinzu.

    Das US-Verteidigungsministerium hatte am Samstag mitgeteilt, dass ein russisches Jagdflugzeug des Typs Su-27 in „gefährlicher Nähe“ an einem US-Spionageflugzeug RC-135U über der Ostsee vorbeigeflogen sei. Pentagon-Sprecherin Eileen Lainez bestätigte der Zeitung „Washington Free Beacon“, dass die US-Maschine die russischen Truppen  in Westrussland und in der Ostsee-Exklave Kaliningrad ausspioniert habe.

    Laut den russischen Behörden flog das US-Flugzeug  mit abgeschalteten Transpondern  und konnte deshalb nicht über Radar identifiziert werden. Deshalb musste eine Su-27 zu dem unbekannten Luftfahrzeug geschickt werden, das direkt in Richtung der russischen Grenze flog.

    Zum Thema:

    NATO-Botschafter: Allianz signalisiert Notwendigkeit von Dialog mit Russland
    Moskau besorgt wegen Annäherung Finnlands und Schwedens an Nato
    Estlands Präsident will mehr Nato-Soldaten in seinem Land
    Nato-Manöver zur „Beruhigung von Russlands Nachbarn“ - Zeitung
    Tags:
    RC-135U, AWACS-Flugzeug, Su-27, NATO, Eileen Lainez, Alexander Gruschko, USA, Russland, Weißrussland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren