19:50 23 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Außenministeriumssprecherin Marie Harf

    State Department spricht von „immenser“ Zahl russischer Militärs in der Ukraine

    © AFP 2018 / Brendan SMIALOWSKI
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation im Donbass (April 2015) (52)
    0 17276

    US-Außenministeriumssprecherin Marie Harf ist nach wie vor von der Präsenz russischer Militärs in der Ukraine überzeugt. Aber sie wisse nicht genau, wie viel es seien, sagte Harf am Samstag auf einer Pressekonferenz in Washington.

    „Ich weiß nur, dass diese Zahl immens ist… Die USA wissen, dass russische Militärs im Osten der Ukraine weiterhin aktiv sind. Russland könnte die Minsker Vereinbarungen einhalten, tut es aber nicht“, sagte die Sprecherin.

    Im April hatte der Chef der französischen Aufklärung, General Christophe Gomart, erklärt, dass Russland eine Invasion der Ukraine nie geplant hatte. Die US-Aufklärung, die hohes Ansehen in der NATO genieße, habe Brüssel mit falschen Daten zu einem angeblichen Einmarsch Russlands im Nachbarland versorgt, sagte der General.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation im Donbass (April 2015) (52)

    Zum Thema:

    „Beweis“ für russische Truppen in Ukraine – US-Senator blamiert sich mit Fake-Fotos
    Jazenjuk: Ukrainische Armee kämpft im Donbass gegen reguläre russische Truppen
    PACE: Duma-Außenpolitiker fordert Beweise für russische Truppen in Ukraine
    Generalstab: Westen fälscht „Belege“ für angebliche russische Truppen in Ukraine
    Tags:
    NATO, Christophe Gomart, Marie Harf, USA, Ukraine, Russland