03:24 20 Juli 2018
SNA Radio
    S-300

    Obama: Russische S-300-Raketen für Iran leicht überwindbar

    © AP Photo / Ivan Sekretarev
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 18179

    Die geplante Lieferung des russischen Flugabwehrsystems S-300 an den Iran wird keine unüberwindbare Hürde für Washington sein, wie US-Präsident Barack Obama sagte. Falls nötig, werden die USA diese effektiv umgehen.

    „Der Verkauf (von S-300) wurde sechs Jahre lang verschoben“, sagte Obama in einem Interview mit MSNBC. „Wir sind besorgt und erheben Einspruch in diesem Zusammenhang – insbesondere wegen des Umstandes, dass wir nach wie vor Verhandlungen (zum iranischen Atomprogramm) führen.“

    „Unser Verteidigungsetat beträgt rund 600 Milliarden Dollar“, führte er weiter aus. Der des Irans sei etwas mehr als 17 Milliarden Dollar. „Selbst wenn sie mehrere Flugabwehrsysteme bekommen, werden wir – falls nötig — imstande sein, diese zu umgehen“, so der US-Präsident.

    Zum Thema:

    Putin: Milliardenteuere S-300 für Iran wegen Waffenembargos blieben unbezahlt
    USA: Atomgespräche durch Russlands geplante S-300-Lieferungen an Iran nicht gefährdet
    Russlands Außenamt: Vorwürfe Berlins wegen S-300-Freigabe an Iran inakzeptabel
    S-300-Deal mit Iran: Russland bestätigt sich als Sicherheitspartner - Experte
    Tags:
    S-300, Barack Obama, USA, Russland, Iran
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren