Widgets Magazine
03:22 20 September 2019
SNA Radio
    Radschützenpanzer „Stryker“

    US-Panzerfahrzeuge stehen russischem Kriegsgerät nach - Medien

    © Foto: U.S. Army Europe
    Militär
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    0 27821
    Abonnieren

    Die Militärübungen, die kürzlich in mehreren europäischen Nato-Mitgliedsländern abgehalten wurden, haben gezeigt, dass die eingesetzten Panzerfahrzeuge dem russischen Kriegsgerät zahlen- und leistungsmäßig nachstehen, wie das Online-Magazin „Breaking Defense“ berichtet.

    Das 2. Kavallerieregiment der US-Armee, eine der letzten in Europa verbleibenden US-Militäreinheiten, hat die Führung um größere Waffen gebeten. Der Streitkräfte-Ausschuss des US-Repräsentantenhauses erwäge schon die Bereitstellung von Geld für eine dringende Leistungserhöhung der Waffen, berichtet das Magazin unter Berufung auf ein entsprechendes Dokument des US-Verteidigungsministeriums.

    Das US-Militär bittet, die 81 im Dienst stehenden Radschützenpanzer „Stryker“ mit 30-Millimeter-Kanonen, statt mit den jetzigen 12,7-Millimeter-Kanonen, zu bewaffnen. Somit würde sich die Kapazität mehr als verdoppeln.

    Испытания новой бронетехники в Нижегородской области
    © Sputnik / Mikhail Beznosov
    Die USA rechnen damit, dass Maschinenkanonen mit einem Kaliber von 30 Millimetern dem Panzer Stryker ermöglichen könnten, mit russischen Panzerfahrzeugen zu konkurrieren. Dazu hätten die USA jahrelang versucht, die 105-Millimeter-Kanone für den Stryker zu optimieren, doch alle Versuche seien ohne Erfolg geblieben, so Breaking Defense.

    So wird der im Dienst der russischen Armee stehende Schützenpanzer BMP-3 mit einer 30-mm-Maschinenkanone und einer 100-mm-Panzerkanone ausgerüstet.

    Die russischen gepanzerten Transporter BTR-82A werden mit einer 30-mm-Kanone des Typs 2A72 ausgerüstet, die mit dem 7,62-mm-Maschinengewehr PK gekoppelt ist, das sich bei Kampfhandlungen im Gebirge als effektiv erwiesen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Lettland will US-Luftabwehrraketen und ständige NATO-Präsenz im Baltikum
    Estland zu Unterbringung zusätzlicher Nato-Kräfte bereit
    Übung in Estland: Nato wehrt fiktiven Angriff eines „großen Staates“ ab
    Russischer Sicherheitsrat: USA verlegen Panzer nach Estland
    Tags:
    Transporter BTR-82A, Schützenpanzer BMP-3, Radschützenpanzer Stryker, NATO, Russland, USA