02:00 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    0 948
    Abonnieren

    Die am 20. April begonnene Nato-Stabsübung „Trident Jaguar“ ist am Montag in Estland zu Ende gegangen.

    Bei dem Manöver übten die Teilnehmer die Durchführung von Spezialoperationen unter Bedingungen, bei denen eine sich schnell entwickelnde Krise ein sofortiges Eingreifen alliierter Truppen erfordert.

    Die Stabsübung hat erstmals nicht im Zentrum für die Durchführung von Spezialoperationen im belgischen Mons, sondern im Bezirk Pärnu in Estland stattgefunden.

    „Die gemeinsame Übung der schnellen Eingreiftruppen auf Nato-Ebene haben den Verbündeten eine relativ neue Erfahrung gegeben. Dass das Manöver im Bezirk Pärnu stattgefunden hat, zeugt vom hohen Grad der Bereitschaft Estlands zur Aufnahme der Verbündeten“, äußerte Marko Mihkelson, Vorsitzender der Kommission des estnischen Parlaments für nationale Verteidigung.

    Marshall Bradly Webb, Befehlshaber der Nato-Spezialeinheiten (NSHQ), befand sich ebenfalls in Pärnu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Übungen im Baltikum: Nato provoziert Russland
    Lettland will US-Luftabwehrraketen und ständige NATO-Präsenz im Baltikum
    Russischer Militär spricht von geheimen Moskau-Besuchen von Nato-Ministern
    Generalstab: Nato für europäischen Teil Russlands gefährlich