Widgets Magazine
09:14 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Langstrecken-Überschallbomber Tu-160

    Langstreckenbomber aus Sowjetzeit wieder aktuell: Russland plant Bau von TU-160

    © Flickr/ Eric Bannwarth / AviaScribe Intl.
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 24715
    Abonnieren

    In Russland soll die Produktion von Langstrecken-Überschallbombern Tu-160, eines aus Sowjetzeiten stammenden Flugzeugtyps, wieder aufgenommen werden, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch in Kasan bei einem Besuch in den Flugzeugwerken „Gorbunow“ sagte.

    Laut Schoigu waren die konstruktiven Möglichkeiten dieser Maschine, die ihrer Zeit um Jahrzehnte voraus gewesen sei und nicht ihresgleichen kenne, nicht voll zur Geltung gekommen.

    Für die Wiederaufnahme des Baus der Tu-160 müsse die  Produktionsbasis modernisiert und technisch umgerüstet werden, so der Minister.

    Der schwere strategische Schwenkflügel-Überschall-Bomber mit interkontinentaler Reichweite, der im Konstruktionsbüro Tupolew entwickelt worden war, ist das größte Kampfflugzeug der Welt und wird inoffiziell auch als „Weißer Schwan“ bezeichnet. Die Tu-160 gilt mit einer Startmasse von 275 Tonnen als der schwerste Bomber der Welt. Die erste Maschine trat 1987 zum Erstflug an. Jetzt sind 16 Bomber dieses Typs im Dienst der russischen Fernfliegerkräfte.

    Mit der Auflösung der Sowjetunion waren nur sechs Tu-160 in Russland verblieben. Die übrigen 19 Maschinen befanden sich in der seit August 1991 unabhängigen Ukraine. Die Ukraine, die eine strategische Bomberflotte nicht erhalten konnte, begann 1998 mit der Verschrottung der Bomber. Im Winter 1999/2000 erreichte Moskau gegen die Verrechnung von Altschulden aus Gaslieferungen von Kiew die Übergabe der noch vorhandenen Maschinen – drei Tu-95MS und acht Tu-160 sowie die zugehörigen 575 Marschflugkörper.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Übungsalarm: Russland verlegt Überschallbomber auf Krim
    Russland modernisiert sowjetische Langstreckenbomber
    Russische Luftwaffe kauft weitere Langstreckenbomber
    Russland verlegt 20 Jagdbomber Su-27 auf die Krim
    Tags:
    Waffen, Tu-95MS, Tu-160, Sergej Schoigu, Russland