SNA Radio
    Noworossijsk

    Russland und China schicken Kriegsschiffe zu Übung ins Mittelmeer

    © Sputnik / Alexei Babushkin
    Militär
    Zum Kurzlink
    119310
    Abonnieren

    Russland und China beginnen in der kommenden Woche erstmals eine gemeinsame Marineübung im Mittelmeer. Rund zehn Schiffe aus beiden Staaten sollen beteiligt werden.

    Das Ziel der Übung sei es, die Kampffähigkeit und die Zusammenarbeit beider Staaten beim Bekämpfen von Bedrohungen auf See zu trainieren, teilte das chinesische Verteidigungsministerium mit.

    Nach Angaben aus dem russischen Verteidigungsamt ist die Übung, die vom 11. bis 21. Mai dauern wird, gegen keine Drittländer gerichtet und „nicht mit der politischen Situation in der Region verbunden“. Beide Staaten würden „den Schutz der Sicherheit der Schifffahrt in entlegenen Gebieten des Weltmeeres“ üben.

    Aus russischen Militärkreisen erfuhr RIA Novosti, dass zwei chinesische Fregatten des Typs Jiangkai II-Class am Montag durch den Bosporus und die Dardanellen ins Schwarze Meer eingelaufen seien und Kurs auf die russische Küste genommen hätten. Sie sollen am 8. Mai in Noworossijsk eintreffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Schiffe simulieren Seegefecht im Mittelmeer
    Russisches Landungsschiff zu Schießübungen in Mittelmeer eingetroffen
    Russland schickt Landungsschiff ins Mittelmeer
    Russische Kriegsmarine plant Übung im Mittelmeer
    Tags:
    Übungen, Jiangkai II, Russland, China