07:16 20 Januar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 30170
    Abonnieren

    Elemente einer US-Raketenabwehr im rumänischen Militärflugplatz Deveselu, etwa 60 Kilometer nördlich der Staatsgrenze zu Bulgarien, steht voraussichtlich bis Ende 2015. Das kündigte Rumäniens Verteidigungsminister Mircea Duşa am Dienstag nach einem Treffen mit dem Befehlshaber der vereinigten NATO-Kräfte in Neapel, Admiral Mark Ferguson, an.

    Rumänischen Medien zufolge wird der Militärflugplatz Deveselu dann dem Kommando der vereinigten Kräfte in Neapel unterstellt. Duşa und Ferguson hätten ferner Probleme der Sicherheit an der Ostflanke der NATO und der EU erörtert, schrieb „Romania Libera“ (Freies Rumänien). „Wir hoben hervor, dass die Solidarität der Allianz im Hinblick auf die Gewährleistung der Sicherheit in dieser Region not tut. Ich wies darauf hin, dass Rumänien eine Oase der Stabilität bleiben wird“, sagte Duşa.

    Dem rumänischen Minister zufolge ist das Raketenabwehrsystem in Deveselu für die Verteidigung bestimmt. Der Militärflugplatz war von sowjetischen Fachleuten 1952 für die rumänischen Fliegerkräfte gebaut worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pentagon fordert fast 10 Milliarden Dollar für Raketenabwehr 2016
    Putin: Weiterer Aufbau von US-Raketenabwehr für Amerika selbst gefährlich
    USA wollen Raketenabwehr gegen Russland
    Zwischen Russland und USA kein Fortschritt in Vereinbarungen zu Raketenabwehr – Außenamt
    Tags:
    Raketenabwehr, EU, NATO, Mark Ferguson, USA, Rumänien