13:34 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Panzer T-14 Armata

    Russische Superwaffe: Armata-Panzer erhält leistungsstärkere Kanone

    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Militär
    Zum Kurzlink
    119112

    Der neue russische Panzer T-14 Armata, der bei der Siegesparade auf dem Roten Platz erstmals öffentlich gezeigt wurde, wird in Zukunft mit einer leistungsstärkeren 152-mm-Kanone ausgestattet, wie Vize-Premier Dmitri Rogosin der Zeitung „Iswestija“ sagte.

    „Für diesen Panzer gibt es bei uns Geschosse, die bis zu einem Meter dicken Stahl durchschlagen können und mit denen die Armata-Panzer bestückt werden sollen“, so Rogosin.

    Panzer der neuen Generation T-14 Armata waren am 9. Mai im Rahmen der Militärparade zum 70. Jahrestag des Endes des Großen Vaterländischen Krieges über den Roten Platz in Moskau gerollt.

    Der Hauptvorteil des neuartigen Kampffahrzeuges sind der unbemannte Turm und die gepanzerte Besatzungskapsel, die vom Munitionsbunker getrennt ist. Diese Konstruktion erhöht die Überlebenschancen für die Panzer-Crew auch dann, wenn der Munitionsbunker gesprengt werden sollte.

    Untypisch für Panzer aus russischer Produktion ist der Turm, der aus Panzerelementen unter unterschiedlichen Winkeln zusammengeschweißt ist. Diese Beschaffenheit und die Spezialbeschichtung des Turms machen den Panzer im Infrarot- und im Radarspektrum weniger sichtbar. Der Turm sowie das Raupenfahrwerk und die Wanne sind durch Reaktivpanzerung gut geschützt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    T-14 Armata setzt westliche Armeen unter Modernisierungsdruck - Magazin
    Im Kampf wäre Leopard 2 den russischen Panzern klar unterlegen
    Russischer T-14 schneller als US-amerikanischer Abrams - Medien
    Russlands Militär zeigt erstmals Fotos vom neuen Panzer T-14
    Tags:
    Armata, T-14-Panzer, Dmitri Rogosin, Russland