02:59 22 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 1589
    Abonnieren

    Russland hat den Bau von zwei Fregatten der Gepard-Klasse für die vietnamesische Kriegsmarine abgeschlossen und will auch zwei Schiffe dieser Klasse an Bangladesch liefern, wie Rafis Fatychow, Sprecher der Schiffswerft Selenodolsk, mitteilte.

    „Die Schiffswerft Selenodolsk baut zwei Fregatten des Projekts 3.9 für die vietnamesischen Seestreitkräfte. Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Auftrag bereits erfüllt, es werden Waffen installiert“, sagte Fatychow am Dienstag auf dem Forum „Seeindustrie“, das vom 19. bis 21. Mai in Moskau abgehalten wird, gegenüber RIA Novosti.

    Außerdem verhandelt Russland mit Bangladesch über die Lieferung von Fregatten „Gepard 3.9“ an diese Republik.

    „Es wird Zusammenwirken mit der Republik Bangladesch durchgearbeitet. „Rosoboronexport“ (der staatliche Exporteur Russlands für Rüstungsgüter – Red.) verhandelt über mögliche Lieferungen von Schiffen 3.9 (Projekt 11661). Vorerst geht es um die Lieferung von zwei Schiffen“, äußerte Fatychow.

    Fregatten 3.9 der Gepard-Klasse sind eine Exportversion der Wachschiffe des Projekts 11661, die in der Werft Selenodolsk in der russischen Teilrepublik Tatarstan gebaut werden.

    Das Projekt 11661, auch als Gepard-Klasse bezeichnet, ist eine Klasse von Fregatten der russischen- und vietnamesischen Marine.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA und Russland sind größte Waffenexporteure der Welt - SIPRI
    Russische Waffenexporte überschreiten 13 Mrd. US-Dollar
    Russland sucht neue Waffenmärkte: „Exporteure auf einem Plateau“
    Russischer Waffenexporteur: Pentagon will unsere Hubschrauber für Afghanistan kaufen
    Tags:
    Schiffswerft Selenodolsk, Fregatte Gepard, Rosoboronexport, Rafis Fatychow, Bangladesch, Vietnam, Russland