Widgets Magazine
00:21 23 September 2019
SNA Radio
    US-Raketenabwehr nicht gegen Russland – „Moskau kann es überwinden“

    Pentagon: US-Raketenabwehr nicht gegen Russland – „Moskau kann es überwinden“

    © Sputnik / Mikhail Fomichew
    Militär
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr in Europa kann vertagt werden (89)
    0 11212
    Abonnieren

    US-Pläne zur Aufstellung einer Raketenabwehr in Europa sind nicht gegen Russland gerichtet. Wie Admiral James Winnefeld, Vizechef des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte, am Dienstag in Washington sagte, könnten russische Waffensysteme diesen Raketenschild überwinden.

    „Natürlich ist ein solch starkes Land wie Russland in der Lage, dieses Raketensystem schnell zu überwinden. Das ist nicht die Frage. Die Frage, die uns Sorgen macht und weswegen wir unseren europäischen Verbündeten helfen, ist der Schutz vor der iranischen oder sonstigen Gefahr für die Region“, sagte der Militär im Zentrum für strategische und internationale Studien.

    Patriot-Raketenabwehrsystem
    © REUTERS / Franciszek Mazur / Agencja Gazeta
    Die USA stationierten in Europa ein „Analogon der nationalen Raketenabwehr“, die sich nicht gegen Russland richte, weil sie dazu nicht geeignet sei. „Es gehört nicht zur Politik der USA, eine Raketenabwehr aufzubauen, um russische ballistische Raketen in Europa zu bekämpfen. Die Stationierung von Elementen dieses Systems in Polen und Rumänien soll ballistische Langstreckenraketen abfangen helfen, die aus anderen Ländern außerhalb Europas abgefeuert werden könnten.“

    Dabei sagte Winnefeld, dass Russland den Iran überzeugen sollte, dessen Raketenprogramm einzustellen, um seine Besorgnis über die europäische Raketenabwehr zu zerstreuen. „Russland und China sollten Nordkorea und den Iran dazu bewegen, auf die Entwicklung ballistischer Raketen zu verzichten, das ist das Beste, was Moskau und Peking in diesem Bereich machen könnten. Aber bislang tut sich in diese Richtung nichts“, sagte der Admiral.

    Die USA waren 2002 aus dem Raketenabwehrvertrag ausgestiegen, der es den Seiten genehmigte, jeweils nur einen Raketenabwehrkomplex zu haben. Daraufhin begann das Pentagon mit dem Aufbau einer dritten Staffel der globalen Raketenabwehr unter anderem mit Abfangraketen in Polen und Radaren in Tschechien. Dieses System ist in der Lage, russische ballistische Raketen abzufangen.

    Moskau bezeichnete die Pläne als eine Bedrohung für seine Sicherheit und fordert, ein juristisch bindendes Dokument zu unterzeichnen, wonach die US-Raketenabwehr nicht gegen Russland gerichtet ist. Im März 2014 brachen die USA den Dialog mit Russland zur Raketenabwehr unter dem Vorwand der Ukraine-Krise ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Raketenabwehr in Europa kann vertagt werden (89)

    Zum Thema:

    US-Raketenabwehr im rumänischen Deveselu steht zum Jahresende
    USA wollen Raketenabwehr gegen Russland
    Moskau besorgt über Seouls Pläne zur Stationierung von US-Raketenabwehr
    Moskau: Westen hielt Russland bei Raketenabwehr nie für gleichberechtigten Partner
    Tags:
    Raketenabwehr, James Winnefeld, Ukraine, Tschechien, USA, Russland