13:42 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    1986
    Abonnieren

    Die Verteidigungsminister der USA und Polens, Ashton Carter und Tomasz Siemoniak, haben bei ihrem Treffen am Dienstag in Washington Sicherheitsfragen, den Ukraine-Konflikt und den Kauf von Raketenabwehrsystemen vom Typ Patriot erörtert.

    „Minister Carter traf im Pentagon mit dem polnischen Verteidigungsminister Siemoniak zusammen, um wichtige transatlantische Sicherheitsfragen, darunter auch Russland und die Ukraine, Sicherheitsgarantien für Polen seitens der USA und der Nato sowie die militärische Zusammenarbeit der USA und Polens zu erörtern“, teilte das US-Verteidigungsamt mit.

    Unter anderem wurden „die Zusammenarbeit im Bereich Garantien von Verbündeten und die Eindämmungsmöglichkeiten der Nato“ erörtert – womit traditionell die Eindämmung Russlands gemeint wird.

    Carter dankte dem polnischen Minister für die Hilfe in Afghanistan, im Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat und für den Kauf von US-amerikanischen Patriot-Raketen, den Warschau am Dienstag bekannt gegeben hatte.

    „Carter begrüßte die Entscheidung Polens, Flugabwehrraketensysteme vom Typ Patriot zu kaufen, und dankte Minister Siemoniak für die polnische Erklärung, die Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandprodukts zu steigern und die Verteidigung zu modernisieren“, heißt es in der Mitteilung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Patriot-Raketen Ende März in Polen erwartet
    Deutschland will US-Luftabwehrsystem Patriot durch MEADS ersetzen - Zeitung
    Gemeinsames Manöver von polnischen und US-Militärs Ende März in Polen
    Tags:
    Sicherheit, Flugabwehrraketensystem Patriot, Tomasz Siemoniak, Ashton Carter, USA, Polen