Widgets Magazine
05:04 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Russisch-chinesisches Seemanöver „Maritimes Zusammenwirken 2015“

    Nach Seemanöver mit China: Russland bereitet sich auf Übung mit Indien vor

    © Sputnik / Vitaliy Ankov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Allianz von Russland und China (51)
    0 1285
    Abonnieren

    Russland wird in diesem Jahr ein Seemanöver mit seinem weiteren wichtigen Partner in der asiatischen Region – Indien – abhalten, wie der Vertreter des Östlichen Wehrbezirks Oberst Alexander Gordejew am Mittwoch vor Journalisten sagte.

    „Vom 1. bis 4. Juni wird in Wladiwostok die erste Planungskonferenz zur Vorbereitung und Abhaltung des gemeinsamen russisch-indischen Seemanövers Indra Navy-2015 stattfinden… Die Termine, die Zusammensetzung der Kräfte und die Mittel der Teilnehmer sollen bei den nachfolgenden beiden Konferenzen besprochen und bestätigt werden“, äußerte Gordejew.

    Russisch-chinesische Seeübung
    Pressedienst des Verteidigungministeriums der RF
    Nach seinen Worten sollen die Seiten bei den bevorstehenden Verhandlungen das Übungsgebiet, die Ziele und Aufgaben des Manövers sowie die Regelung der materiell-technischen Versorgung festlegen.

    Am 21. Mai war das russisch-chinesische Seemanöver „Maritimes Zusammenwirken 2015“ zu Ende gegangen. Erstmals in der Kooperationsgeschichte der beiden Länder hat die Übung im Mittelmeer stattgefunden. Die Teilnehmer hatten die Piratenbekämpfung und die Gewährleistung der Sicherheit im Weltmeer geübt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Allianz von Russland und China (51)

    Zum Thema:

    China setzt auf umfassende militärische Kooperation mit Russland
    „Aktive Verteidigung“: China ändert Militärstrategie
    Annäherung von China und Indien forciert Asien-Wende Russlands
    Neue Militärstrategie: Chinas Marine dringt in die Weltmeere vor
    Tags:
    Sicherheit, Maritimes Zusammenwirken 2015, Indra Navy-2015, Alexander Gordejew, Mittelmeer, Indien, Russland, China