Widgets Magazine
05:39 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Nato

    Tschechischer General: NATO kann auf Bedrohungen nicht operativ reagieren

    © AP Photo / Gero Breloer
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 19112
    Abonnieren

    Die NATO ist nach Ansicht des tschechischen Generals Petr Pavel nicht in der Lage, auf Bedrohungen, darunter von Seiten Russlands, operativ zu reagieren. „In technischer Hinsicht dürfte Russland die baltischen Länder binnen weniger Tage ‚erobern‘“, sagte Pavel am Mittwoch auf einer Sicherheitskonferenz in Prag.

    Eines der Probleme, mit denen die Allianz zu tun habe, sei ein komplizierter Prozess der Beschlussfassung. „Das hängt damit zusammen, dass alle 28 Mitgliedsländer übereinkommen sollen… Um auf Handlungen Russlands zur ‚Eroberung‘ des Baltikums zu reagieren, würde Brüssel viel Zeit brauchen. Die Billigung der erforderlichen Schritte auf der Ebene der Länder und zuständiger NATO-Organe würde deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als die Mobilisierung der schnellen Eingreiftruppe der Allianz, für die höchstens zwei Tage notwendig sind. Dagegen ist Russland in der Lage, sehr schnell, binnen weniger Stunden, zu handeln“, sagte der General.

    Pavel verglich die potentielle Gefahr, die aus Russland ausgeht, mit der Bedrohung durch den Islamischen Staat. „Aber die von der NATO ergriffenen Gegenmaßnahmen sind in beiden Fällen erstaunlicherweise unwirksam. Zudem gibt es Mängel beim Austausch von nachrichtendienstlichen Daten innerhalb der Allianz, weil die NATO kein eigenes Netz dazu hat und sich ausschließlich auf Geheimdienste einzelner Länder zu verlassen hat“, sagte der Militär.

    General Pavel war bis Ende April Generalstabschef der tschechischen Armee. Anfang Juni löst er den dänischen General Knut Bartels im Amt des Vorsitzenden des NATO-Militärausschusses ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: Nato-Angriffspotential bedroht Russland und seine Verbündeten
    Alarmübung in Russland: Nato-Chef fordert von Russland „mehr Transparenz“
    NATO-Chef warnt vor „ernsthaften Folgen“ russischer Außenpolitik
    Nato besorgt über Gefahr aus dem Süden
    Tags:
    Sicherheit, NATO, Petr Pavel, Russland, Tschetschenien