10:06 05 April 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation im Donbass (Mai 2015) (43)
    0 788
    Abonnieren

    Trotz ihrer außerordentlich starken technischen Ausrüstung haben die USA bisher keinen einzigen überzeugenden und konkreten Fakt einer Präsenz russischer Truppen in der Region Donbass vorgelegt, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem vom TV-Sender Rossija Segodnja ausgestrahlten Interview sagte.

    „Wir hören mal von 9.000, mal von 10.000 russischen Militärangehörigen (im Osten der Ostukraine. – Red.)“, sagte Lawrow. „Ich denke, es ist recht symptomatisch, dass die Amerikaner trotz ihrer ganzen technischen und technologischen Ausrüstung uns im Laufe dieser ganzen Zeit keinen einzigen wirklich überzeugenden und konkreten Fakt vorzuweisen vermochten.“

    Der Minister verwies darauf, dass bei seinem Treffen mit US-Außenamtschef John Kerry Mitte Mai in Sotschi „Formate behandelt wurden, in denen jetzt die internationalen Bemühungen um die Regelung der Ukraine-Krise unternommen werden. Unter Berücksichtigung der Standpunkte Russlands und der anderen Teilnehmer des Prozesses wurde es für zweckmäßig befunden, einen bilateralen amerikanisch-russischen Prozess von Konsultationen und Informationsaustausch herzustellen, um zu verstehen, wie die Amerikaner auf Kiew einwirken und welche Resultate das bringt, sowie wie sich unsere Arbeit mit Lugansk und Donezk entwickelt.“

    In Entwicklung dieser Vereinbarung kam US-Vizeaußenamtschefin Viktoria Nuland nach dem Treffen in Sotschi nach Moskau, wo sie sich mit Vizeaußenminister Grigori Karassin traf. „Das Gespräch wird fortgesetzt“, fügte Lawrow hinzu. „Ich denke, dies ist momentan die optimale Form.“

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation im Donbass (Mai 2015) (43)

    Zum Thema:

    Jazenjuk: Ukrainische Armee kämpft im Donbass gegen reguläre russische Truppen
    PACE: Duma-Außenpolitiker fordert Beweise für russische Truppen in Ukraine
    Generalstab: Westen fälscht „Belege“ für angebliche russische Truppen in Ukraine
    Moskau nennt Nato-Angaben über reguläre russische Truppen in Ukraine „Mythos“
    Tags:
    John Kerry, Grigori Karassin, Victoria Nuland, Sergej Lawrow, USA, Ukraine, Russland