SNA Radio
    Slowakische Ministerpäsident Robert Fico

    Fico: Militärische Kontakte Bratislavas mit Moskau unverzichtbar

    © AFP 2019 / ATTILA KISBENEDEK
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 873

    Kontakte Bratislavas und Moskaus im militärischen Bereich sind nach Ansicht von Regierungschef Robert Fico unverzichtbar. „Diese Kontakte sind für die Wartung von Kampftechnik unserer Streitkräfte nötig“, zitierte der slowakische Rundfunk Fico am Freitag.

    „Die Kooperation zwischen der Slowakei und Russland im militärischen Bereich betrifft nur die Instandhaltung und Wartung unserer Technik und Waffen aus russischer Produktion“, kommentierte Fico seine Verhandlungen mit Vertretern der russischen Führung, die Anfang Juni in Moskau stattgefunden hatten. So sollen Ersatzteile für etwa 150 Schützenpanzerwagen und Luftabwehrkomplexe S-300 geliefert werden.

    Fico sprach sich dafür aus, dass russische Hubschrauber vom Typ Mi-17 militärischer und ziviler Zweckbestimmung im Betrieb Letecké opravovne Trenčín (LOT) repariert und modernisiert werden könnten. „LOT erklärt sich bereit, Aufträge auch aus anderen postsozialistischen Ländern zu erfüllen, in denen Mi-17-Helikopter im Einsatz sind. Dieses Problem wurde bereits mit der russischen Seite erörtert. Aber konkrete Vereinbarungen liegen noch nicht vor“, sagte Fico.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland und Slowakei planen gemeinsame Forschungs- und Technologieprojekte
    Premier der Slowakei droht mit Veto gegen EU-Sanktionen gegenüber Russland - Agentur
    Nach Sanktionen: LUKoil verkauft Tankstellen in Tschechien, Slowakei und Ungarn
    Tschechien und Slowakei skeptisch zu neuen Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    S-300, Mi-17, Letecké opravovne Trenčín (LOT), Robert Fico, Slowakei, Russland