SNA Radio
    Lage in Donezk

    Donezk: Minsker Vereinbarungen durch Kiews Provokationen bedroht

    © Sputnik / Irina Gerashenko
    Militär
    Zum Kurzlink
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)
    0 718

    Die Behörden der selbsterklärten Volksrepublik Donezk haben Kiew aufgefordert, die Provokationen einzustellen, die die Minsker Friedensvereinbarungen zum Scheitern bringen können, und die schwere Kriegstechnik abzuziehen.

    Totschka-U
    © Foto : press-service of Eastern military district of Russia
    „Wir rufen die ukrainische Seite auf, von jeder Handlung Abstand zu nehmen, die die Minsker Vereinbarungen absichtlich scheitern lassen kann, und alle zur Trennlinie zusammengeführten Truppen sowie die Technik auf den vereinbarten Abstand zurückzuziehen“, sagte der Vize-Chef des Volkswehr-Stabs, Eduard Bassurin, am Montag in einem Briefing.

    „Alle Angaben zur heutigen Provokation seitens Kiew“ seien an die Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sowie an das gemeinsame Kontrollzentrum übermittelt worden, fügte er an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)

    Zum Thema:

    Donezk: Ukrainisches Militär bringt ballistische Raketen in Stellung
    Donezker Republikchef: Dialogversuche mit Kiew werden fortgesetzt
    Neue Kämpfe: Donezker Republikchef schätzt Verluste des Militärs auf 400 Tote
    Dramatische Aufnahmen von den Kämpfen bei Donezk
    Tags:
    Minsker Abkommen, OSZE, Eduard Bassurin, Donezk, Ukraine