SNA Radio
    Raketenkreuzer „Moskwa“

    Russisch-ägyptische Marineübung im Mittelmeer: Aktive Phase beginnt

    © Sputnik / The press service of the Ministry of defense of the Russian Federation
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 402
    Abonnieren

    Am 10. Juni beginnen im Mittelmeer gemeinsame Übungen von Kampfschiffen Russlands und Ägyptens, teilte Igor Dygalo, Sprecher der russischen Marine, am Dienstag mit.

    „Die aktive Phase auf See, welche die Erfüllung der Aufgaben im besagten Mittelmeerraum durch die russische-ägyptische Schiffsgruppierung vorsieht, ist für morgen geplant“, unterstrich er.

    Laut dem Sprecher hat die Führung des Manövers vor, die Ausbildung von Besatzungsmitgliedern der Schiffe, welche Aufgaben zur Luftverteidigung und „zur Abwehr gegen Angriffe von kleinen Seezielen lösen müssen“, abzuschließen.

    „Stattfinden soll unter anderem ein Austausch von Offizieren, die das Manöver von beiden Seiten überwachen“, fügte Dygalo hinzu. 

    Darüber hinaus kündigte die russische Verteidigungsbehörde eine Konferenz an, die ebenfalls morgen durchgeführt wird.   

    Auf den im Hafen von Alexandria liegenden Schiffen der russischen Kriegsmarine – dem Lenkwaffenkreuzer „Moskwa“, dem Luftkissen-Raketenschiff „Samum“, dem Tankschiff „Iwan Bubnow“ und dem Seeschlepper „MB-31“ – erfolgen letzte Vorbereitungen auf das morgige Auslaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erstes russisch-ägyptisches Seemanöver: Vorübungen bereits durchgeführt
    Erste russisch-ägyptische Marineübung im Mittelmeer
    Russland und Ägypten vereinbaren engere Kooperation in militärtechnischem Bereich
    Waffengeschäft: Russland verspricht sich satte Aufträge aus Ägypten
    Tags:
    Marine, Tankschiff Iwan Bubnow, Korvette Samum, Marineübung Brücke des Friedens-2015, Igor Dygalo, Ägypten, Russland, Raketenkreuzer Moskwa