04:01 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Bataillon „Asow“

    Moskau lobt US-Verbot von Hilfe für ukrainisches Bataillon „Asow“

    © Sputnik / Alexander Maksimenko
    Militär
    Zum Kurzlink
    1122212
    Abonnieren

    Das Außenministerium Russlands hat die Entscheidung des US-Kongresses gelobt, die Erweisung von Hilfe für das ukrainische Freiwilligenbataillon „Asow“ zu verbieten. „Lieber später als nie“, kommentierte Ministeriumssprecher Alexander Lukaschewitsch den Beschluss am Freitag.

    Zugleich kritisierte er, dass der US-Kongress „mehr als ein Jahr brauchte, um endlich mal zu erkennen, dass es sich bei diesem Bataillon um eine Zusammenrottung unverhüllter Nazis handelt, die mit Emblemen der Waffen-SS protzen und auf okkupierten Territorien die Rolle von Strafkommandos übernehmen“.

    „Der nächste logische Schritt (des Kongresses) wäre anzuerkennen, dass der von Washington aktiv unterstützte Umsturz in Kiew im vergangenen Jahr von denselben Nazi-Freischärlern verübt wurde.“ „Es liegt klar auf der Hand, dass auch andere Formationen der Nationalgarde der Ukraine nicht besser sind als ‚Asow‘.

    Blutige Verbrechen der ukrainischen Nationalisten, die Menschen in Odessa bei lebendigem Leibe verbrannt haben und jetzt Frauen und Kinder im Donbass weiter töten, sprechen für sich. Die Frage besteht nur darin, wann Washington das anerkennt“, betonte Lukaschewitsch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Asow, Donbass, Rechter Sektor - die Symbole der ukrainischen Neofaschisten
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    Tags:
    Waffen, Bataillon Asow, Alexander Lukaschewitsch, Russland, Washington, Ukraine, Odessa, USA, Moskau