14:26 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Nato-Übungen in Estland

    US-Botschafter: Stationierung von Waffen in Europa für effektivere Übungen nötig

    © AFP 2019 / Raigo Pajula
    Militär
    Zum Kurzlink
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)
    1658
    Abonnieren

    In den USA wird die Meinung vertreten, dass die Stationierung schwerer Militärtechnik in Europa die Russland-Nato-Grundakte nicht verletzen wird, weil sie nur eine Maßnahme ist, um die Durchführung von Übungen zu erleichtern, wie der US-Botschafter bei der Nato Douglas Lute erklärte.

    Zuvor am selben Tag hatte Pentagonchef Ashton Carter betont, dass Washington eine Einheit Militärtechnik nach Zentral- und Osteuropa verlegen wolle.

    „Dies ist für die Durchführung effektiverer Übungen nötig, was allen unseren internationalen Verpflichtungen einschließlich der Russland-Nato-Grundakte voll und ganz entspricht“, sagte der Botschafter zu Journalisten in Brüssel. 

    Unter anderem verwies er darauf, dass die Stationierung von  Soldaten nicht vorgesehen sei.  „Wir stationieren nur technisches Gerät, aber keine Soldaten. Sowohl die Panzer als auch die Panzerwagen, die sich im Übungsraum befinden werden, werden leer sein“, sagte er weiter. „Die Soldaten werden per Flugzeug nach dem Rotationsprinzip gebracht werden“, unterstrich Lute.

    Vorher hatte Russlands Außenministerium erklärt,  dass die Stationierung der US-Militärtechnik an der „östlichen Flanke“ der Allianz die Festlegungen der Russland-Nato-Grundakte von 1997 untergraben würde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (247)

    Zum Thema:

    USA wollen schwere Waffen in Osteuropa stationieren – Moskau kündigt Antwort an
    USA erwägen Stationierung von Jagdflugzeugen F-22 in Europa
    Bedrohung für Russland: USA erwägen Panzer-Stationierung in Osteuropa
    Russland besorgt über Stationierung von 400 westlichen Militärbasen an seinen Grenzen
    Tags:
    Manöver, Waffen, NATO, Douglas Lute, Ashton Carter, USA