07:22 16 Juni 2019
SNA Radio
    Mi-28

    Moderner russischer Kampfhubschrauber bekommt Rundumsicht-Radar

    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    51546

    Der Hubschrauber Mi-28NM (neueste Version des Mi-28 "Nachtjäger") soll mit einem neuartigen Ortungsgerät ausgestattet werden, das eine Rundumsicht bei der Bekämpfung von Erdzielen gewährt, wie Wladimir Michejew, Berater des Ersten Stellvertreters des Chefs des Konzerns Radioelektronische Technologien (KRET), am Dienstag in Moskau sagte.

    Ihm zufolge kann der prinzipiell neue Radar, der über dem Rotor befestigt wird, eine perfekte Rundumsicht gewähren. Üblicherweise wird das Ortungsgerät im Bug eines Helikopters installiert, weswegen die Maschine umdrehen muss, um Sicht nach hinten zu bekommen. Das Ortungsgerät, das in Russland nicht seinesgleichen hat, kann auf jegliche Veränderungen der operativen Lage umgehend reagieren.

    Der neue Hubschrauber ist vor allem für den Erdkampf, darunter gegen Panzerfahrzeuge, bestimmt, wird in geringen Höhen eingesetzt und soll unbemerkt Ziele anfliegen.

    Zuvor hatte der stellvertretende russische Verteidigungsminister Juri Borissow mitgeteilt, dass die staatlichen Tests des mit modernster Avionik ausgestatteten Allwetter-Hubschraubers Mi-28NM sich ihrem Abschluss nähern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)

    Zum Thema:

    Pakistan will russische Kampfhubschrauber zur Terroristenbekämpfung kaufen
    Kampfhubschrauber Ka-52 Alligator
    Dritte Lieferung russischer Mi-35M-Kampfhubschrauber trifft im Irak ein
    Russlands modernste Kampfhubschrauber
    Tags:
    Mi-28, Konzern Radioelektronische Technologien (KRET)