Widgets Magazine
09:44 22 August 2019
SNA Radio
    OSZE-Mission in der Ukraine

    OSZE verlängert Beobachtermission in Ukraine bis Ende März

    © Sputnik / Igor Maslov
    Militär
    Zum Kurzlink
    1322

    Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat das Mandat der Beobachtermission in der Ukraine bis zum 21. März 2016 verlängert, wie Chefbeobachter Alexander Hug am Donnerstag sagte.

    „Unser Mandat wurde bis zum 21. März des kommenden Jahres verlängert.  Wir werden neue Beobachter heranziehen“, so Hug.

    „Wir können aber nicht die Geographie erweitern, da unser Zutritt zu den Gebieten, die nicht von der ukrainischen Regierung kontrolliert werden, eingeschränkt ist.“

    Jetzt seien 483 OSZE-Mitarbeiter in der Ukraine im Einsatz.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass der ständige OSZE-Rat den Einsatz der Mission an den Kontrollposten in Donezk und Gukowo an der russisch-ukrainischen Grenze um drei Monate verlängert hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine: Rechtsextremisten blockieren OSZE-Beobachter vor Donezk
    OSZE: Ukrainische Armee verletzt Minsker Abkommen
    OSZE-Botschafter: Poroschenkos neue Verfassung widerspricht klar Minsker Abkommen
    OSZE-Beobachter im Donbass: Lage um Donezker Flughafen spitzt sich zu
    Tags:
    OSZE, Alexander Hug, Donezk, Ukraine, Donbass