Widgets Magazine
04:01 24 Oktober 2019
SNA Radio
    Raketensystem IskanderRaketensystem Iskander

    Russland und die USA testen neue taktische Kernwaffen

    © REUTERS / Sergei Karpukhin © REUTERS / Sergei Karpukhin
    1 / 2
    Militär
    Zum Kurzlink
    11567
    Abonnieren

    In diesem Monat werden Russland und die USA ihre neuen taktischen Kernwaffen testen. Bei Russland geht es um die modernisierten Raketen Iskander-M, bei den USA um die Atombombe B61-12, eine Modifikation der am weitesten verbreiteten Kernwaffe der USA. Dies schreibt die US-Fachzeitschrift „The National Interest“.

    Der russische Südliche Wehrbezirk plant Übungen mit Einsatz von Raketen Iskander-M, die auf dem Übungsplatz Kapustin Jar im Gebiet Astrachan (Südrussland) stattfinden sollen. Zuvor hatten Vertreter der Rüstungsindustrie Russlands mitgeteilt, dass alle Tests dieser taktischen Kurzstreckenraketen bis Ende 2015 abgeschlossen werden sollen.

    Das Raketensystem Iskander-M hat eine Reichweite von 50 bis 500 Kilometern und ist auf einem Militärfahrzeug installiert. Das Fahrzeug ist in der Lage, gleichzeitig zwei Raketen zu transportieren, die innerhalb von Sekunden auf unabhängige Ziele abgefeuert werden können. Sie lassen sich zudem beim Flug umprogrammieren und sowohl gegen unbewegliche als auch gegen bewegliche Ziele, wie etwa taktische Raketenanlagen, Panzerkolonnen oder motorisierte Infanterie einsetzen.

    Die Zeitschrift verweist darauf, dass Russland mehrfach angekündigt hatte, das modernisierte Iskander-Raketensystem im Gebiet Kaliningrad – dem westlichsten Punkt Russlands – unmittelbar an der Grenze zu den Nato-Mitgliedsländern – Polen und dem Baltikum – aufstellen zu wollen.

    „Vor dem Hintergrund der Modernisierung von Kernwaffen durch Russland verhalten sich die Vereinigten Staaten durchaus nicht passiv. Anfang dieses Monats haben die Luftstreitkräfte und die Nationale Verwaltung für Nukleare Sicherheit der USA den ersten Test der schweren Atombombe B61-12 durchgeführt“, schreibt NI.

    Das sei der erste von den drei für dieses Jahr geplanten Tests gewesen. Die Bombe sei von einem Flugzeug F-15E Strike Eagle abgeworfen worden. Die Bombe B61-12 soll nach deren Inbetriebnahme alle vorherigen Modifikationen der B61 ablösen.

    Nach Angaben von NI sind B61-Bomben neben den USA auch an sechs US-Militärstützpunkten in fünf europäischen Ländern stationiert. Im Verlauf der Modernisierung der Kernwaffen würden die US-Luftstreitkräfte auch die Bomber F-15E Strike Eagle umrüsten müssen, damit diese Flugzeuge die B61-12-Bomben tragen können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Iskander-Raketen nehmen erstmals an Übung im Militärbezirk Ost teil
    Russland rüstet sich mit Iskander-Raketen
    Experten zu Test in Nevada: USA modernisieren Atombombe für Europa
    Mit neuer Bombe Atomkrieg gewinnen? Experte bescheinigt USA „bizarre“ Vorstellung
    Tags:
    Atomwaffen, F-15E Strike Eagle, Iskander-M, B61, NATO, USA, Russland