Widgets Magazine
20:53 22 September 2019
SNA Radio
    Raketensystem S-300

    Russische Armee bekommt neue Panzer, Jets und Raketen

    © Sputnik / Alexei Danichev
    Militär
    Zum Kurzlink
    201507
    Abonnieren

    Die Landstreitkräfte und die Luftlandetruppen der russischen Streitkräfte haben im zweiten Quartal des laufenden Jahres 155 Schützenpanzer und Panzer, 1972 Fahrzeuge und eine Brigade des Raketensystems Iskander-M bekommen, wie der stellvertretende Verteidigungsminister Juri Borissow am Donnerstag in einer Beratung des Ministeriums sagte.

    In der Beratung berichtete Borissow, dass 18 Raketenwerfer, eine Abteilung des Flugabwehrraketenkomplexes S-300W4, rund 3.000 Funkgeräte, vier Systeme für elektronische Kampfführung, rund 2.000 Fallschirme und 32 Kurzstreckenraketen in den Dienst der russischen Streitkräfte gestellt wurden.

    „Wir haben den Plan erfüllt. Die Landstreitkräfte und die Luftlandetruppen haben im zweiten Quartal 2015 insgesamt rund 4.500 Waffen und Militärtecknik erhalten, was mehr als 30,4 Prozent vom Jahresplan beträgt“, sagte Borissow.

    Die russischen Luftstreitkräfte haben im zweiten Quartal 49 Flugzeuge, 14 Hubschrauber, 24 Radare, 95 Flugabwehrraketen, mehr als 10.000 Stück Munition, Bomben und Raketen bekommen.

    Er betonte auch, dass ein U-Boot, drei Motorboote, ein Luftkissenfahrzeug, neun Radare und 50 Erde-Luft-Raketen in den Dienst der russischen Seekriegsflotte gestellt worden seien.

    „Wir haben den Jahresplan für die russische Seekriegsflotte zu 23,2 Prozent erfüllt“, unterstrich Borissow.

    Er betonte auch, dass der Anteil der modernen Waffen der russischen Weltraumtruppen bei 70 Prozent liege.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moderner russischer Kampfhubschrauber bekommt Rundumsicht-Radar
    Russlands Militär bekommt neuen Hubschrauber: Erprobung kurz vor Abschluss
    Chef der russischen Luftwaffe: Neues Jagdflugzeug T-50 bei Tests perfekt
    Intelligenter Kampfjet für Russland: „Ein fliegender Roboter“
    Tags:
    S-300, U-Boot, Raketenabwehr, Flugabwehr, Iskander-M, Streitkräfte der Russischen Föderation, Juri Borissow, Russland