15:57 14 November 2019
SNA Radio
    NATO-Übung in Ukraine

    Moskau: NATO-Übung in Ukraine bedroht Donbass-Regelung

    © AP Photo / Evgeny Kraws
    Militär
    Zum Kurzlink
    1516119
    Abonnieren

    Die am Montag gestartete NATO-Übung „Rapid Trident“ (Schneller Dreizack) gefährdet aus Sicht Moskaus die Regelung im ostukrainischen Kriegsgebiet Donbass. „Darüber sollten sich die Allianzmitglieder im Klaren sein“, erklärte das russische Außenministerium in Moskau.

    Solche Manöver nährten revanchistische Stimmungen der Kiewer Kriegstreiber und könnten die friedliche Beilegung der tiefen innerukrainischen Krise torpedieren. „Diese Übungen führen vor Augen, dass die NATO ihren provokatorischen Kurs auf die uneingeschränkte Unterstützung der Politik Kiews im Donbass nicht aufgeben will“, hieß es.

    Das Manöver unter dem US-Kommando hatte am Montag im Gebiet Lwiw (West-Ukraine) begonnen. Auf dem Truppenübungsplatz Jaworiw sollen bis 31. Juli rund 2 000 Soldaten aus insgesamt 18 Ländern mit schwerem Kriegsgerät üben, wie das Verteidigungsministerium in Kiew am Montag mitteilte. Die USA beteiligen sich demnach mit rund 500 Militärs. Auch einige Bundeswehrsoldaten kamen zur Eröffnungszeremonie nach Lwiw. Die ukrainischen Streitkräfte stellen mit rund 800 Soldaten den größten Anteil an dem Manöver.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine stellt gemeinsam mit Nato Sondertruppen auf
    Nato hilft der Ukraine beim Wiederaufbau der Kriegsflotte
    Militärkooperation: Ukraine setzt auf US-Hilfe bei Soldatenausbildung
    Kiew und Nato diskutieren weitere Militärkooperation
    Tags:
    NATO, USA, Donbass, Ukraine, Moskau