10:12 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Diesel-U-Boot „Stary Oskol“

    Russische Schwarzmeer-Flotte bekommt neue U-Boote

    © Sputnik/ Igor Russak
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    71114

    Die Diesel-U-Boote des Projektes 636 “Warschawjanka” – „Nowossijsk“ und „Rostow-na-Donu“ – sollen im August bzw. im Dezember 2015 in die Bewaffnung der Schwarzmeer-Flotte aufgenommen werden, wie der Pressedienst des Militärbezirks Süd am Freitag mitteilte.

    Dabei handele es sich um das erste bzw. das zweite U-Boot des modernisierten Projektes 636 “Warschawjanka”, die auf der Admiraltejskaja-Werft in St. Petersburg für die Belange der Schwarzmeer-Flotte gebaut werden.

    Das dritte Diesel-U-Boot dieser Serie – „Stary Oskol“ – sei Anfang Juli in den Bestand der russischen Kriegsmarine aufgenommen worden.

    Wie der Pressedienst hinzufügte, stehe die Erprobung der beiden U-Boote bei der Nordflotte kurz vor ihrem Abschluss.

    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)

    Zum Thema:

    Barentssee: Russische Nordflotte übt U-Boot-Jagd
    Fünftes Atom-U-Boot des „Jassen“-Projekts in Nordrussland auf Kiel gelegt
    Russische Kriegsmarine übt U-Boot-Jagd in Barentssee
    Sechstes Atom-U-Boot der Borej-Klasse auf Kiel gelegt
    Tags:
    U-Boote vom Typ Warschawjanka, Rostow-na-Donu, Nowossijsk, Stary Oskol, Schwarzmeerflotte, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren