Widgets Magazine
07:43 14 Oktober 2019
SNA Radio
    S-300

    Russland und Iran schließen Gespräche über Luftabwehrsysteme demnächst ab

    © Sputnik / Alexei Danichev
    Militär
    Zum Kurzlink
    Lieferung russischer S-300-Flugabwehrraketen an Teheran (44)
    101487
    Abonnieren

    Die Verhandlungen zwischen Russland und dem Iran über die Lieferung russischer Luftabwehrsysteme an Teheran stehen kurz vor ihrem Abschluss. Wie ein Experte des iranischen Verteidigungsministeriums In einem Interview der Agentur Sputniknews sagte, handelt es sich um „modernere Komplexe als S-300“.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die Aufhebung der gegen Teheran verhängten Sanktionen die Lieferung modernerer Luftabwehrsysteme an die Islamische Republik ermöglichen könnte. „Sollte alles so ablaufen wie jetzt, dürften die ersten Komplexe noch in diesem Jahr ausgeliefert werden“, sagte der Militärexperte, der anonym bleiben wollte.

    Moskau und Teheran hatten 2007 einen Vertrag über die Lieferung von S-300-Komplexen im Gesamtwert von rund 900 Millionen US-Dollar unterzeichnet. Nach der Verhängung von Sanktionen gegen den Iran durch den UN-Sicherheitsrat (Resolution 1929) setzte der damalige russische Präsident Dmitri Medwedew den Vertrag aus. Der Iran legte Rechtsmittel ein und forderte von Russland eine Entschädigung in Höhe von 4,2 Milliarden Dollar. Derzeit verhandeln die Seiten über die Rücknahme dieser Klage.

    Im April dieses Jahres hatte Präsident Wladimir Putin das Verbot der Lieferung solcher Technik an den Iran mit einem Ukas aufgehoben. Im Juni teilte Wladimir Koschin, Putins Berater zu Problemen der militärtechnischen Kooperation, in Moskau mit, dass beide Seiten einen Vertrag über die Lieferung von S-300-Komplexen vorbereiten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lieferung russischer S-300-Flugabwehrraketen an Teheran (44)

    Zum Thema:

    Pendant für russische S-300: Iran testet bis 2016 eigenes Flugabwehr-Raketensystem
    Lawrow: Russische S-300-Raketenlieferungen an Iran halten potentielle Angreifer ab
    Obama: Russische S-300-Raketen für Iran leicht überwindbar
    S-300-Deal mit Iran: Russland bestätigt sich als Sicherheitspartner - Experte
    Tags:
    S-300, Wladimir Koschin, Wladimir Putin, Teheran, Moskau, Iran, Russland