17:02 20 September 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    0 635
    Abonnieren

    Kiew hat den gefangen gehaltenen Ex-Verteidigungsminister der selbsterklärten Volksrepublik Donezk Igor Chakimsjanow gegen ukrainische Soldaten ausgetauscht, wie Anton Geraschtschenko vom ukrainischen Innenministerium am Montag dem TV-Sender 112 Ukraina sagte.

    Der Austausch hatte im September 2014 stattgefunden.

    „Er wurde gegen unsere Kerle ausgetauscht“, die in der Ostukraine in Gefangenschaft geraten seien, so Geraschtschenko.

    Den Posten des Verteidigungsministers hatte Igor Chakimsjanow vom 10. April bis 7. Mai 2014 bekleidet, bis er in der südukrainischen Hafenstadt Mariupol festgenommen wurde. Nach seiner Freilassung im September 2014 sprach er über Misshandlungen und Folter in der ukrainischen Gefangenschaft, wie vz.ru berichtete.

    Bei den Gefechten zwischen der Armee und der Volkswehr in der Ostukraine, die seit April 2014 andauern, sind nach UN-Angaben mehr als 6.500 Zivilisten ums Leben gekommen. Eine Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei den Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe in Minsk erörtert, die seit September des vorigen Jahres bereits drei Dokumente zur Entschärfung des Konflikts verabschiedet hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Donezk: Ukrainische Armee hält 1200 Donbass-Einwohner gefangen
    Putin: Dialog zwischen Kiew und Donbass unabdingbar
    Normandie-Vierergruppe einig: Kriegsgerät im Donbass muss abgezogen werden
    Medwedew: Kompromiss zwischen Kiew und Donbass entscheidend für Zukunft der Ukraine
    Tags:
    Volkswehr, Gefangenenaustausch, Anton Geraschtschenko, Donezk, Ukraine, Mariupol