SNA Radio
    Рабочая поездка президента России В.Путина в Северо-Западный федеральный округ

    Putin: Von einer Bedrohung durch Russland reden unlautere Menschen

    © Sputnik / Alexei Druzhinin
    Militär
    Zum Kurzlink
    3122410
    Abonnieren

    Von einer militärischen Bedrohung durch Russland reden laut Präsident Wladimir Putin unlautere Menschen. Russland ist um ein Kräftegleichgewicht und um die Gewährleistung der eigenen Sicherheit bemüht, in dem es unter anderem auf den einseitigen Ausstieg der USA aus dem Raketenabwehrvertrag reagieren muss.

    „Der Prozess des Wettrüstens begann mit dem einseitigen Ausstieg der USA aus dem Raketenabwehrvertrag“, sagte er in einem Interview für den Schweizer TV-Sender RTS.

    „Dieser Vertrag war der Eckstein des gesamten internationalen Sicherheitssystems. Als die Vereinigten Staaten aus dem Vertrag ausstiegen und mit dem Aufbau eines eigenen Raketenabwehrsystems als eines Teils ihres globalen Systems der strategischen Verteidigung begannen, erklärten wir sofort, dass wir Gegenschritte unternehmen müssen, um das strategische Gleichgewicht zu wahren.“

    Russland habe das gemacht, um seine Sicherheit zu garantieren, fügte er hinzu. „Wir tun das aber auch für die restliche Welt, weil die strategische Sicherheit durch dieses Kräftegleichgewicht garantiert wird.“

    „Das strategische Kräftegleichgewicht garantiert den Weltfrieden und verhindert größere bewaffnete Konflikte in Europa und in der ganzen Welt“, so Putin.

    Von einer militärischen Bedrohung durch Russland reden insofern „unlautere Menschen oder diejenigen, die die Situation nicht verstanden haben“, sagte er. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren