Widgets Magazine
07:57 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Situation in der Ukraine

    Ukrainische Sicherheitskräfte bekennen Beschuss von Zivilobjekten im Donbass

    © Sputnik / Igor Maslov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    12267
    Abonnieren

    Die ukrainischen Sicherheitskräfte nehmen zivile Einrichtungen in der Bergbauregion Donbass unter Beschuss, wenn sich dort ihrer Ansicht zufolge Stellungen der Volkswehr befinden können, wie Generalmajor Alexander Rosmasnin vom ukrainischen Generalstab dem TV-Sender ICTV mitteilte.

    „Es kommt manchmal dazu.“  „Wir sind gezwungen,  das Feuer auf diejenige Stellung zu eröffnen, von welcher aus unsere Seite beschossen wird“, sagte Rosmasnin.

    Nach Daten bzw. Koordinaten, die den  Sicherheitskräften zur Verfügung gestellt werden, könnten Waffen der Volksmilizen unmittelbar in Ortschaften stationiert  sein.

    Zuvor leitete die Volkswehr der selbsterklärten Volksrepubliken Lugansk und Donezk einseitig den Abzug von Technik und Waffen mit einem Kaliber von unter  100 Millimetern von der Trennlinie ein.

    Diesen Prozess überwachen Beobachter der OSZE und des Gemeinsamen russisch-ukrainischen Zentrums zur Koordinierung und Kontrolle über die Feuereinstellung im Donbass.

    Im April 2014 hatte die ukrainische Staatsführung eine militärische Operation gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine begonnen, die mit dem Februar-Staatsstreich nicht einverstanden gewesen waren.

    UN-Angaben zufolge sind im Laufe des Konfliktes mehr als 6.500 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Die Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei Treffen der Kontaktgruppe in Minsk besprochen, die seit September des vorigen Jahres bereits drei Dokumente zur Beilegung des Konflikts angenommen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Poroschenko: Keine Pufferzone bei Mariupol - Kiew verstärkt Truppen im Süd-Donbass
    Donezk: Ukrainische Armee hält 1200 Donbass-Einwohner gefangen
    Putin: Dialog zwischen Kiew und Donbass unabdingbar
    Normandie-Vierergruppe einig: Kriegsgerät im Donbass muss abgezogen werden
    Tags:
    Waffen, OSZE, Alexander Rosmasnin, Ukraine, Minsk, Donbass