20:47 14 November 2019
SNA Radio
    Mistral

    Präsidentenberater: Mistral-Vertrag wird demnächst gekündigt

    © REUTERS / Stephane Mahe
    Militär
    Zum Kurzlink
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)
    142086
    Abonnieren

    Die russisch-französischen Verhandlungen über zwei Hubschrauberträger der Mistral-Klasse sind nach Moskauer Angaben abgeschlossen. „Der Vertrag wird in nächster Zeit gekündigt“, teilte der Berater von Russlands Präsident Wladimir Putin, Wladimir Koschin, am Donnerstag in Moskau mit.

    „Bestimmt wurden die Summe, die Paris Moskau zurückerstatten wird, und die Zahlungstermine. Ich hoffe darauf, dass ein Abkommen über ein Ende dieses Deals demnächst unterschrieben wird. Dann wird auch die Summe der Kompensation bekannt gegeben“, sagte Koschin.

    Zuvor hatte Frankreichs Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian mitgeteilt, dass Frankreich von der Lieferung der Mistral-Schiffe an Russland absehen wird. Paris sei sich auch über die Summe der Entschädigung im Klaren – 1,2 Milliarden Euro, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Streit um Mistral-Kriegsschiffe (93)

    Zum Thema:

    Mistral-Streit: Moskau und Paris grundsätzlich einig über Entschädigung
    Geplatzter Mistral-Deal: Paris zahlt 1,2 Milliarden Euro an Moskau zurück
    Frankreich findet keine Käufer für die russischen „Mistral“
    Mistral-Deal: Vorläufige Vertragsstrafe Frankreichs an Russland vereinbart
    Tags:
    Mistral, Wladimir Putin, Wladimir Koschin, Frankreich, Moskau, Russland, Paris