01:34 24 Juni 2018
SNA Radio
    Lenkwaffenkreuzer „Moskwa“

    Russischer Kriegsmarine-Verband übt im Mittelmeer

    © Sputnik / Vasiliy Batanov
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 778

    Ein Verband der russischen Schwarzmeerflotte hat die Meerenge von Gibraltar passiert und ist zur Erfüllung seiner Aufgaben im Mittelmeer übergegangen, teilte der Flottensprecher Wjatscheslaw Truchatschow am Mittwoch Journalisten mit.

    Der Verband besteht aus dem Raketenkreuzer „Moskwa“, das Wachschiff „Pytliwyj“, dem Seetanker „Iwan Bubnow“ und dem Bergungsschlepper „Schachtjor“.

    „Nach dem Auffüllen der Vorräte ist geplant, unter der Flagge des stellvertretenden Flottenkommandanten Vizeadmiral Valeri Kulikow zu weiteren Aufgaben in dieser Region im Bestand einer ständigen Schiffsgruppe der russischen Marine im Mittelmeer überzugehen“, so der Sprecher.

    Tags:
    Schwarzmeerflotte, Wjatscheslaw Truchatschow, Valeri Kulikow, Russland