17:09 20 November 2018
SNA Radio
    MiG-31

    Russischer Abfangjäger: MiG-31 noch in 100 Jahren einsatzfähig

    © Sputnik / Pavel Lisitsin
    Militär
    Zum Kurzlink
    1110912

    Der weltweit seinesgleichen suchende MiG-31-Abfangsjäger kann wohl noch weitere 100 Jahre eingesetzt werden. Das sagte der Berater des russischen Flugzeugbauers MiG, Owanes Mikojan, Sohn des legendären sowjetischen Konstrukteurs Artjom Mikojan.

    „Es kann wohl weitere 100 Jahre unseren Himmel schützen, weil es tatsächlich ein einzigartiges Flugzeug ist. Es ist aus Stahl und Titan gefertigt: Die Geschwindigkeit liegt bei 3000 km/h“, sagte Mikojan am Mittwoch.

    Vier MiG31 können als eine Abfangeinheit genutzt werden, die eine Frontlinie von 900 Kilometer abdeckt. „Zugleich ortet er viele Ziele und kann beispielsweise zwölf von 24 Zielen gleichzeitig treffen“, so Mikojan. Die Flugzeuge würden miteinander kommunizieren sowie Ziele und sämtliche Informationen austauschen, ergänzte Mikojan.

    Er habe persönlich an der Entwicklung von mehreren Flugzeugen mitgewirkt, sei aber vor allem darauf stolz, die MiG-31 mitentwickelt zu haben. „Das ist mein Lieblingsflugzeug“, so Mikojan.

    Der MiG-31-Abfangjäger ist für das Abfangen und die Vernichtung von Luftzielen in unterschiedlichen Höhen und Wetterverhältnissen bestimmt. Er kann eine Geschwindigkeit von bis zu zwei Mach entwickeln. Die Maschine ist mit einem System für das Nachtanken in der Luft ausgestattet. 2014 wurden die Abfangjäger bei Übungen in der Arktis von Tankflugzeugen in der Luft mehrmals nachgetankt. Die MiG-31 kann während des Flugs auch andere Flugzeuge zu ihrem Ziel anweisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fliegerfestival in Perm: Gekonnte Manöver mit MiG-Kampfjets
    MiG-Kampfjets - schneller als der Schall
    Spektakulärer Vertikal-Start einer MIG-29
    MiG-31 in Südrussland abgestürzt – beide Piloten überleben
    Tags:
    Flugzeug, MiG-31