Widgets Magazine
04:58 21 September 2019
SNA Radio
    Raketenkreuzer „Moskwa“

    Russische Kriegsschiffe üben im Mittelmeer

    © Sputnik / Vasily Batanov
    Militär
    Zum Kurzlink
    7826
    Abonnieren

    Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte haben im Mittelmeer Übungen durchgeführt, teilte der Sprecher der Flotte, Kapitän zur See Wjatscheslaw Truchatschow, am Freitag mit.

    Die Manöver wurden vom stellvertretenden Befehlshaber der Schwarzmeerflotte, Vize-Admiral Valeri Kulikow, von Bord des Raketenkreuzers „Moskwa“, dem Flaggschiff der Schwarzmeerflotte, geleitet.

    „Die Schiffe der Schwarzmeerflotte haben während der Übung Handlungen zur Konvoi-Bewachung trainiert und Aufgaben zur Abwehr von Luftangriffen eines Übungsgegners aus unterschiedlichen Höhen sowie zur Bekämpfung von Überwasserschiffen erfüllt“, so Truchatschow.

    Außerdem wurde die Hilfeleistung für ein beschädigtes Schiff geübt, wobei Fla-Raketen Osa eingesetzt und Artilleriegeschosse gegen ein simuliertes See-Ziel abgefeuert wurden.

    Neben der „Moskwa“ waren auch fünf Kriegsschiffe und drei Versorgungsschiffe im Einsatz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Übung im Mittelmeer: Schiffe von Russland und Ägypten bekämpfen sich gegenseitig
    Russisch-ägyptisches Seemanöver im Mittelmeer: Praktischer Teil beginnt
    Seemanöver: Russland und Ägypten üben im Mittelmeer
    Russisch-ägyptische Marineübung im Mittelmeer: Aktive Phase beginnt
    Tags:
    Militärmanöver, Raketenkreuzer Moskwa, Schwarzmeerflotte, Wjatscheslaw Truchatschow, Valeri Kulikow, Russland