21:40 13 November 2019
SNA Radio
    Arktis

    Russland schickt Schiffsverband in die Arktis

    © Sputnik / Valeria Yarmolenko
    Militär
    Zum Kurzlink
    Russland erschließt Arktis (171)
    6857
    Abonnieren

    Ein Schiffsverband der russischen Kriegsmarine wird demnächst in die Barentssee einlaufen, wie der amtierende Sprecher der Nordflotte und Kapitän zur See, Andrej Lusik, am Freitag mitteilte.

    Es handele sich um das große U-Boot-Abwehrschiff „Seweromorsk“, die großen Landungsschiffe „Georgi Pobedonosez“ und „Kondopoga“, den Tanker „Sergej Ossipow“, die Hebeschiffe „KIL 164“ und „Alexander Puschkin“ sowie den Bergungsschlepper „Pamir“.

    Als Ziel der Fahrt bezeichnete der Sprecher die Gewährleistung der militärischen Präsenz Russlands im Weltozean sowie die Gewährleistung der Sicherheit des Seeverkehrs und anderer Arten der Wirtschaftstätigkeit Russlands in der Arktis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland erschließt Arktis (171)

    Zum Thema:

    Schwarzmeerflotte steht kurz vor Ausfahrt in den Atlantik
    Russische Nordflotte führt Manöver im Europäischen Nordmeer durch
    Russische Kriegsmarine wird Übung im Ärmelkanal durchführen
    Barentssee: Russische Nordflotte übt U-Boot-Jagd
    Tags:
    Schiffsverband, Sicherheit, Pamir, Kondopoga, Alexander Puschkin, KIL 164, Sergej Ossipow, Georgi Pobedonosez", U-Boot-Jäger Seweromorsk, Andrej Lusik, Russland, Arktis