04:24 29 Januar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    31048
    Abonnieren

    Die Nato-Mitglieder Italien und die USA wollen im Zeitraum vom 17. bis 22. August im Rahmen der Umsetzung des Open Skies Vertrags einen Überwachungsflug über Russland durchführen.

    Laut dem Leiter des russischen Zentrums für Verminderung der Nuklear-Gefahr, Sergej Ryschkow, wird der Flug mit einem US-Flugzeug vom Typ OC-135B vom Flughafen Nowosibirsk ausgeführt.

    „Die Maschine und die darin installierten Überwachungsgeräte erhielten eine internationale Begutachtung unter Teilnahme von Vertretern Russland, was den Einsatz von Geräten ausschließt, die vom OH-Vertrag nicht vorgesehen sind.“

    Der Vertrag über den Offenen Himmel trat 2002 als rechtlich bindendes Dokument in Kraft und gestattet den Teilnehmerländern, Daten über die gegenseitigen Streitkräfte und Aktivitäten zu sammeln. Das Anwendungsgebiet des Vertrags umfasst die Hoheitsgebiete der aktuell 34 Vertragsstaaten, darunter die meisten Nato-Mitglieder, Russland, Weißrussland, die Ukraine, Georgien, Bosnien und Herzegowina sowie neutrale Schweden und Finnland. Üblicherweise absolvieren Russland und die Nato-Mitglieder gegenseitige Beobachtungsflüge.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutschland, Griechenland und Italien unternehmen Überwachungsflug über Russland
    Deutschland und Lettland unternehmen Überwachungsflug über Russland und Weißrussland
    USA und Ukraine führen Überwachungsflug über Russland und Weißrussland durch
    USA unternehmen Überwachungsflug über Russland
    Tags:
    NATO, Sergej Ryschkow, Russland, Italien, USA