Widgets Magazine
11:01 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Situation in der Ukraine

    Ukraine-Konflikt: Tote und Verletzte durch Gefechte am Sonntag im Donbass

    © REUTERS / Stringer
    Militär
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    20462
    Abonnieren

    Durch heftigen Beschuss von Seiten der ukrainischen Armee in der Nacht auf Montag sind nach Angaben der Stadtverwaltung von Donezk zwei Zivilisten getötet und drei weitere verletzt worden.

    Getroffen wurden die Stadtbezirke Kuibyschewski, Kirowski und Petrowski, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Angaben zu weiteren eventuellen Opfern werden präzisiert.

    Über 40 Häuser seien beschädigt bzw. zerstört worden.

    Auch Montagmorgen meldete die Volkswehr einen heftigen Beschuss von Wohnvierteln des Stadtbezirks Leninski in Donezk.

    „Mehrere Bomben sind in der Dneprodserschinski-Straße und in der Nähe des Fernsehzentrums eingeschlagen. Geschossen wird mit schwerer Artillerie. Explosionswellen ließen Fenster in Wohnhäusern zerbersten“, hieß es. Die Einwohner suchen Schutzräume auf.

    Auch in der Stadt Gorlowka, etwa 45 Kilometer von Donezk entfernt, wurden laut örtlichen Behörden in der Nacht auf Montag drei Wohnviertel beschossen, wobei zwei Zivilisten getötet und vier weitere verletzt wurden. Die Angaben zu Zerstörungen werden momentan präzisiert.

    Die Armee wirft ihrerseits den Milizen vor, am Sonntag 148 Mal gegen den Waffenstillstand verstoßen zu haben, und verweist auf eine Verschärfung der Lage im Raum des sogenannten Anti-Terror-Einsatzes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Donezk erneut unter Beschuss ukrainischer Artillerie
    Mindestens 5000 Tote seit Kriegsbeginn in “Donezker Volksrepublik” – Ombudsfrau
    Donbass-Milizen ziehen einseitig Waffen ab – Donezk weiter unter Beschuss
    Donezk: Stadtleitung berichtet von massivem Artillerieangriff der ukrainischen Armee
    Tags:
    Waffen, Beschuss, Donbass, Donezk, Ukraine