23:40 21 August 2017
SNA Radio
    Situation im Donbass

    Russland informierte OSZE über Truppenverstärkung Kiews im Donbass - Außenamt

    © AFP 2017/ Sergey Polezhaka
    Militär
    Zum Kurzlink
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)
    62955926

    Moskau hat der OSZE Angaben übergeben, die von einer Aufstockung von Rüstungen durch die Kiewer Streitkräfte im Donbass zeugen, wie Maria Sacharowa, offizielle Sprecherin des russischen Außenamtes, mitteilte.

    „Die Daten, unter anderem Fotos und Videos, die diese Verstöße beweisen, wurden der speziellen Beobachtermission der OSZE übergeben“, sagte sie. „Unsere Kollegen, die bei ihren Briefings im US-Außenamt der Volkswehr eine Eskalation des Konflikts im Südosten der Ukraine vorwerfen und faktisch den Beschuss der Positionen der Volkswehr durch die Streitkräfte billigen, hätten die Fakten wissen und mit denen operieren sollen“, fügte sie hinzu.

    Vor einigen Tagen hatte Mark Toner, Sprecher des US-Außenministeriums, die ostukrainischen Volksmilizen für die neueste Zuspitzung von Spannungen in der ostukrainischen Region Donbass verantwortlich gemacht.

    Seit dem Beginn des Konflikts in der Ostukraine sind dort laut Uno-Angaben mehr als 6.800 Menschen ums Leben gekommen.

    Themen:
    Internationale Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (146)

    Zum Thema:

    Eskalation im Donbass: Poroschenko, Merkel und Hollande planen Treffen in Berlin
    Putin hofft auf Ende der Gewaltspirale im Donbass – Minsk II einziger Weg
    Kiew schickt 389 Stück Kriegsgerät nach Reparatur in den Donbass zurück
    Donbass-Besuch von Hug – Feuerangriffe ukrainischer Armee gehen deutlich zurück
    Tags:
    Uno, OSZE, Mark Toner, Maria Sacharowa, Donbass, Ukraine, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren