01:50 19 August 2017
SNA Radio
    Amur-1650

    Marokko interessiert sich für geräuschlose russische U-Boote

    © Foto: “Central Design Bureau for Marine Engineering “Rubin”
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 2874426

    Marokko will in Russland ein U-Boot vom Typ Amur-1650 kaufen. Laut der US-Zeitung „World Tribune“ wird bei dem bevorstehenden Russland-Besuch von König Mohammed VI. von Marokko voraussichtlich ein Vertrag über die Lieferung eines U-Bootes dieses Typs unterzeichnet.

    Die beiden Länder haben seit dem Jahr 2013 in mehreren Etappen darüber verhandelt, so die Zeitung. Dem Internet-Portal www.afrik.com zufolge kann hierbei ein Geschäft im Wert von 300.000 Millionen Euro getätigt werden. Es sei hinzugefügt, dass eine Delegation der indonesischen Seestreitkräfte bei dem in Malaysia abgehaltenen internationalen Waffenforum DSA 2014 ebenfalls Interesse an den geräuschlosen U-Booten gezeigt hatte.

    Laut dem Direktor für besondere Aufgaben des russischen Waffenexportunternehmens Rosoboronexport, Nikolai Dimidjuk, hat der Oberbefehlshaber der indonesischen Seestreitkräfte den russischen Abschnitt der Messe besichtigt und Interesse an den U-Booten Amur-1650 geäußert.

    Das diesel-elektrische U-Boot Amur-1650 des Projektes 677E war im Konstruktionsbüro Rubin entwickelt worden. Neben einer luftunabhängigen Energieanlage ist das Unterseeboot mit einem Dieselstromerzeuger und mehreren Akku-Batterien ausgestattet und kann deshalb wie ein Überwasserschiff eingesetzt werden.

    Das Amur-U-Boot kann mehrere Raketensalven abfeuern und mithilfe einer hydroakustischen Anlage beliebige geräuscharme Ziele orten. Es ist 66,8 Meter lang und 7,1 Meter breit. Es kann unter Wasser eine Geschwindigkeit von 21 Knoten entwickeln, eine Strecke von 650 Meilen zurücklegen und bis zu 250 Meter tief tauchen. Das U-Boot ist mit 18 Torpedos und zehn Raketen ausgerüstet.

    Zum Thema:

    Russlands "tödlichste" U-Boote laut „The National Interest“
    National Interest: Fünf russische Waffen, die die USA fürchten müssen
    Russland zeigt im „militärischen Disneyland“ seine modernsten Waffen
    Barentssee: Russische Nordflotte übt U-Boot-Jagd
    Tags:
    U-Boot, Waffenforum DSA 2014, Konstruktionsbüro Rubin, Rosoboronexport, Nikolai Dimidjuk, Russland, Marokko