01:35 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Russisch-chinesische Marineübung, „Maritimes Zusammenwirken 2015“

    Seemanöver 2015: Russland und China üben im Pazifik

    © Sputnik / Vitaly Ankov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Allianz von Russland und China (51)
    0 484

    In Primorje am Pazifik sind russisch-chinesische Seemanöver gestartet, wie Roman Martow, Kapitän zur See und Leiter der Informationsabteilung des Militärbezirks Ost, mitteilte.

    Russisch-chinesische Seeübung
    Pressedienst des Verteidigungministeriums der RF
    „Am 21. August hat der vereinigte Stab der Führung den Startschuss für eine russisch-chinesische Marineübung unter dem Namen ‚Maritimes Zusammenwirken 2015 (II)‘ gegeben“, sagte Martow.

    „Wir müssen bereit sein, jegliche modernen Drohungen sowie neu entstehende abzuweisen. Wir sollten gut verstehen, dass das friedliche Meer die Gewähr der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Staaten und die Gewähr des Friedens in der ganzen Welt ist“, sagte der stellvertretende Oberbefehlshaber der Marine der Volksrepublik China, Konteradmiral Wang Hai.

    Die Manöver sollen bis zum 28. August andauern. Am letzten Tag wird Bilanz gezogen. Den Abschluss bilden eine Parade und die Abschiedszeremonie in der Peter-der-Große-Bucht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Allianz von Russland und China (51)

    Zum Thema:

    Seemanöver mit Russland: Chinesische Schiffe auf dem Weg zum Japanischen Meer
    Russland und China üben am Pazifik gemeinsam See- und Luftlandung
    Gemeinsames Seemanöver mit China: Russischer Raketenkreuzer zum Mittelmeer unterwegs
    Neue Militärstrategie: Chinas Marine dringt in die Weltmeere vor
    Tags:
    Seemanöver, Übungen, Wang Hai, Roman Martow, Russland, China, Pazifik, Primorje