SNA Radio
    Militär

    Deutschland entwickelt „Armata“-Konkurrenten

    Militär
    Zum Kurzlink
    6974277
    Abonnieren

    Deutschlands Verteidigungsministerium ist an dem Kauf des Kampfpanzers der neuen Generation MBT Revolution interessiert, der den neuen russischen Panzer T-14 „Armata“ Konkurrenz machen soll. Das berichtet die „Rossijskaja Gaseta“.

    Bei genauer Betrachtung des Kampffahrzeugs erkennt man, dass es sich um eine stark modernisierte Version des Leopard-2-Panzers handelt.

    MBT Revolution ist ein neues Konzept des deutschen Rüstungskonzerns Rheinmetall zur Entwicklung neuer Module auf der alten Plattform. Der neue Panzer soll eine bessere Feuerleistung, Schutz und ein optimiertes digitales Systeme der Feuersteuerung haben. 

    Der deutsche Panzerbauer will die besten Eigenschaften des Leopard-2 beibehalten, vergisst jedoch nicht, Geld in neue Entwicklungen zu investieren. Der Bundestag hat bereits die Finanzierung dieses Projekts gebilligt. Bei der diesjährigen Siegesparade in Moskau zeigten sich die Beobachter aus Deutschland vom neuen russischen Kampfpanzer T-14 Armata beeindruckt, der jeder Kampfmaschine der Nato in allen Bereichen überlegen ist.

    Bis 2018 sollen mehr als 100 Leopard-2-Panzer in der MBT-Version modernisiert werden. Die Serienproduktion des neuen Kampffahrzeugs wird voraussichtlich nicht früher als 2030 beginnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Zeitschrift: Russlands „Geheimwaffe“ wird USA und NATO das Leben erschweren
    Armata soll Panzer-Modernisierung weltweit ankurbeln
    Westliche Panzerkanonen offenbar zu schwach gegen Armata
    Panzer Armata soll noch stärker werden: „Russland immer einen Schritt voraus“
    Tags:
    Leopard-2-Panzer, Armata, Russland, Deutschland