12:14 14 November 2019
SNA Radio
    Eine Sukhoi T-4 im Luftwaffenmuseum Monino bei Moskau

    Bomber Sukhoi T-4: 100 Tonnen schwer und schneller als der Schall

    © Sputnik / Ruslan Krivobok
    Militär
    Zum Kurzlink
    2320916
    Abonnieren

    Jagdflugzeuge sind in der Regel schneller als Bomber. Doch noch in den 1960ern wurde in der Sowjetunion ein Bombenflugzeug gebaut, das auf 3.200 km/h beschleunigen konnte und damit fast dreimal schneller als der Schall war. Diese Geschwindigkeit war damals nicht nur für Jagdflugzeuge, sondern auch für Raketen unvorstellbar.

    Der Erstflug fand vor genau 43 Jahren statt. Die 102 Tonnen schwere Maschine konnte auf 25.000 Meter steigen und war in dieser Höhe für keine Raketenabwehr jener Zeit erreichbar. Da die Konstruktion im Flug enorm erhitzte, mussten für die Außenverkleidung Spezialstoffe entwickelt werden, die 300 Grad Celsius standhielten. Dank den vier Triebwerken konnte die T-4 bis zu 45 Tonnen Kampflast transportieren.

    Die Т-4 wurde als Antwort auf die US-amerikanischen Überschallbomber ХВ-70 und Spionageflugzeuge SR-71 konzipiert. Das Flugzeug, das eine Reichweite von 14.000 Kilometer hatte, sollte vor allem gegen Flugzeugträger eingesetzt werden. Die Planungs- und Bauarbeiten dauerten fast neun Jahre. Der Jungfernflug fand am 22. August 1972 statt und dauerte 40 Minuten. Im Januar 1974 stieg die Maschine in 12.100 Meter Höhe.

    Es war geplant, dass die T-4 beim nächsten, bereits elften Testflug auf dreifache Schallgeschwindigkeit beschleunigen wird. Doch dieser Flug kam nie zustande. Im März 1974 wurde das Projekt aus unbekannten Gründen überraschend eingestellt. Die Materialien und Technologien der T-4 fanden in den späteren Jagdflugzeugen Su-24 und Su-27 sowie in der sowjetischen Raumfähre Buran Anwendung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Überschallbomber Tu-160 beim Testflug im Polargebiet
    Langstreckenbomber aus Sowjetzeit wieder aktuell: Russland plant Bau von TU-160
    Russlands Militär bekommt 2023 neuen Langstreckenbomber
    Russische Langstreckenbomber fliegen 8000 km nonstop
    Tags:
    Überschallflugzeug, Bomber, UdSSR, Russland