16:55 12 August 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    13826
    Abonnieren

    Russland bekommt ein zweites schiffsgestütztes Jagdgeschwader. Dies berichtet das Branchenmagazin „Wsljot“ unter Berufung auf den Leiter der Seefliegerkräfte der Russischen Seekriegsflotte, Generalmajor Igor Koschin.

    Koschin zufolge wurde die Entscheidung getroffen, in der Struktur der Kriegsmarine ein neues schiffsgestütztes Jagdgeschwader einzurichten, das mit 24 neuen Flugzeugen MiG-29K/KUB ausgerüstet wird. Die Formation des Jagdgeschwaders sei für Ende 2015 geplant.

    Koschin sagte zudem, dass der russische Hersteller MiG zu diesem Zeitpunkt die Lieferungen der zehn letzten MiG-29K abschließen soll, entsprechend dem laufenden Vertrag über diese Jagdflugzeuge.

    Derzeit steht der russischen Marine nur ein schiffsgestütztes Jagdgeschwader zur Verfügung – das 279. selbständige schiffsgestützte Jagdgeschwader der russischen Nordflotte, das auf dem Flugplatz Seweromorsk-3 seinen Stützpunkt hat. Er ist mit Bordjägern Su-33 sowie mit Schulkampfflugzeugen Su-25TG ausgerüstet.

    Das 279. Jagdgeschwader ist auf dem einzigen russischen Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ im Einsatz. Früheren Berichten zufolge sollte genau dieses Jagdgeschwader 20 Flugzeuge MiG-29K und vier MiG-29KUB entsprechend dem 2012 abgeschlossenen Vertrag über die Umrüstung der Bordmarine bekommen.

    Die Erklärung von Koschin zeigt jedoch, dass diese Flugzeuge dem neuen Jagdgeschwader übergeben wurden, während das 279. Geschwader modernisierte und reparierte Su-33 bekommt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Verteidigungsminister: Russische Kriegsmarine bekommt bis Dezember 70 neue Schiffe
    Neue Schiffe und U-Boote für russische Kriegsmarine
    Russlands Seestreitkräfte im Überblick
    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Tags:
    Flugzeug, Su-33, MiG-29K, MiG-29KUB, Igor Koschin, Russland