16:34 21 November 2019
SNA Radio
    Taktischen Übung der Baltischen Flotte Russlands in die Ostsee (Archivbild)

    Russlands Kriegsmarine übt Raketen- und Artillerieschießen in Ostsee

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Militär
    Zum Kurzlink
    12617
    Abonnieren

    Mehr als zehn Kriegs- und Versorgungschiffe der Baltischen Flotte Russlands sind zur Teilnahme an einer planmäßigen taktischen Übung in die Ostsee ausgelaufen, wie Marinesprecher Wladimir Matwejew mitteilte.

    Im Rahmen des Manövers, das mehrere Tage dauern werde, seien ein Raketen- und Artillerieschießen auf reale Luft- und Seeziele, ein Wasserbombenabwurf und die Suche nach U-Booten eines angenommenen Gegners sowie Minen- und Torpedoübungen und Minensuchaufgaben geplant.

    Während der Gefechtsschießen soll das Marine-Übungsgelände aus Sicherheitsgründen für die Zivilschifffahrt geschlossen werden.

    Dabei sollen bis zu 15 Überwasserschiffe und Unterstützungsschiffe der Baltischen Flotte im Einsatz sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Übung in Ostsee: Russische Marine macht Jagd auf feindliches U-Boot
    Übung auf Ostsee: Russische Korvetten beschießen „feindlichen Schiffsverband“
    Nach Seeübung: Flaggschiff der Schwarzmeerflotte zurück in Sewastopol
    Russische Kriegsmarine übt Landung an Ostsee-Küste
    Tags:
    Marineübung, Wladimir Matwejew, Russland, Ostsee