01:28 17 November 2018
SNA Radio
    Flugabwehr-Raketensystem S-400 Triumph

    Russisch-weißrussisches Flugabwehrsystem wird Ende 2016 in Dienst gestellt

    © Sputnik / Iliya Pitalew
    Militär
    Zum Kurzlink
    51064

    Das einheitliche regionale Flugabwehrsystem Russlands und Weißrusslands wird laut Plänen Ende 2016 in den Dienst gestellt. „Derzeit funktioniert die Flugabwehr beider Länder separat, wobei Daten ausgetauscht werden“, sagte Generalleutnant Pawel Kuratschenko, Vize-Befehlshaber der Luft- und Weltraumkräfte Russlands, am Dienstag in Astrachan.

    „Interne Anweisungen zu Organisation und Modus des Dienstes im Rahmen des Einheitlichen regionalen Flugabwehrsystems werden demnächst von den Verteidigungsministern beider Länder bestätigt. Das Abkommen soll gegen Ende 2016 umgesetzt werden“, sagte der General.

    Russland und Weißrussland hatten 2009 einen Vertrag über den gemeinsamen Schutz der Grenzen des Unionsstaates und über die Schaffung eines einheitlichen regionalen Flugabwehrsystems unterzeichnet. Das regionale System wird dem Befehlshaber der Fliegerkräfte und der Flugabwehr der weißrussischen Streitkräfte, Generalmajor Oleg Dwigalew, unterstellt sein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    GUS-Staaten starten gemeinsame Flugabwehr-Übung
    Flugabwehr: Russland schenkt auch Kasachstan Raketensysteme S-300
    Raketenschießen und Hindernisfahren bei Flugabwehr-Turnier in Russland
    Russlands Flugabwehrraketentruppen feiern 55-jähriges Bestehen
    Tags:
    Flugabwehrsystem, Pawel Kuratschenko, Oleg Dwigalew, Weißrussland, Russland