14:29 20 Januar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    2483
    Abonnieren

    Die russische Nordflotte hat in der Barentssee Kommando- und Stabsübungen begonnen, wie der Pressedienstschef der Nordflotte, Kapitän zur See Wadim Serga, am Montag mitteilte.

    Bei den Manövern, die bis Ende dieser Woche dauern werden, seien Atom- und Diesel-U-Boote, Raketen- und Artillerieeinheiten, die Seefliegerkräfte der Flotte sowie Kräfte der materiell-technischen Versorgung im Einsatz.

    „Das ist die erste großangelegte Kommando- und Stabsübung unter Leitung des vereinten strategischen Kommandos der Nordflotte unter Teilnahme einer Höchstzahl der auf der Kola-Halbinsel im Polargebiet dislozierten Truppen und Kräfte“, so der Flottensprecher.

    Es handele sich um 14 Kampfschiffe, vier Atom- und Diesel-U-Boote sowie rund zehn Versorgungsschiffe.  Im Rahmen der Übungen sollen vier Flugzeuge verschiedenen Typs etwa 20 Mal in die Luft steigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Armee kampfbereit: Übungsalarm im zentralen Militärbezirk
    Groß angelegte Armeeübung Zentr-2015 startet in Russland am 14. September
    Militärübung auf Sachalin: 1.000 Soldaten verhindern feindliche Landung
    Übungsalarm: Putin versetzt Truppen in volle Gefechtsbereitschaft
    Tags:
    Militärmanöver, Nordflotte Russlands, Wadim Serga, Barentssee, Russland